Keine Ergebnisse
      Keine Ergebnisse
        Keine Ergebnisse
        Showroom Partner finden Broschüre bestellen Website durchsuchen Diese Seite ausdrucken
        Loading...

        Weitzer Parkett – die nachhaltige Alternative zum Vinylboden

        Wer geht nicht lieber auf Holz als in Plastik zu schwimmen?

        Vinyl ist ein Bodenbelag, den manche vor allem aufgrund des Preisargumentes Parkett vorziehen. Zudem möchte man aufwendige Pflege vermeiden. Doch Weitzer Parkett bietet mit seinen funktionellen Lösungen, wie Pflegefrei-Parkett eine gesunde Alternative zum besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Denn Parkett muss nicht immer teuer sein! Da Vinyl als Bodenbelag sehr weich ist, können schwere Einrichtungsgegenstände, wie beispielsweise ein massiver Tisch den Boden leicht beschädigen. Die lackierte ProStrong-Oberfläche von Weitzer Parkett eignet sich besonders gut für starke Beanspruchungen – sie ist extrem kratzfest und darüber hinaus sogar chemikalienbeständig.

        Aus was besteht ein Vinylboden?

        Vinyl ist auch bekannt unter dem Namen PVC (Polyvinylchlorid). PVC ist ein spröder, harter und thermoplastischer Kunststoff. Er lässt sich erst durch den Zusatz von Weichmachern zu einem weichen, elastischen Bodenbelag verarbeiten. Dafür haben die Hersteller in der Vergangenheit Phthalate benutzt. Diese Stoffe sind im Boden nicht fest verbunden, sie können durch Abrieb in die Luft geraten und für den Menschen gesundheitsschädlich sein.
        Die gesetzlichen Vorgaben diesbezüglich sind deutlich strenger geworden, allerdings können Vinylböden, die außerhalb der EU hergestellt wurden weiterhin gesundheitsschädliche Zusätze enthalten.

         

        Umweltbelastende Entsorgung

        Was aber selbst der umweltfreundlichste Vinyl-Hersteller nicht ändern kann, ist die Tatsache, dass Vinylböden nur in Verbrennungsanlagen vollständig entsorgt werden können. Vinyl setzt bei seiner Verbrennung Giftstoffe frei, die nur in der Verbrennungsanlage landen dürfen. Deshalb ist Vinyl hinsichtlich seiner Entsorgung sehr umweltbelastend.

        Vergessen Sie darüber hinaus nicht, auf die Nachhaltigkeit Ihres Bodens zu achten! Parkett kann man im Gegensatz zu Vinyl sogar mehrmals abschleifen und so über Generationen nutzen. Bei einem Vinylboden ist es in der Regel gar nicht möglich, ihn abzuschleifen. Zudem hinterlässt selbstklebendes Vinyl schwer entfernbare Klebereste auf dem darunter befindlichen Untergrund.

        Die Tatsache, dass Holz ein reines Naturprodukt einer nachwachsenden Ressource ist und Sie somit beim Kauf eines Parkettbodens unserer aller ökologischen Verantwortung nachkommen, müssen wir wohl nicht gesondert erwähnen.