Fischgrät-Parkett

In zahlreichen historischen Gebäuden findet man es – das Fischgrät-Parkett. Diese Art Parkett zu Verlegen gibt es schon sehr lange, doch wie es scheint, kommt sie nie aus der Mode, denn das Fischgrätmuster ist gefragter denn je. Ob auf internationalen Möbelmessen, in renommierten Einrichtungsmagazinen oder beliebten Online-Plattformen, der Trend findet überall Einzug und zeigt sich ebenso in einer steigenden Nachfrage.

Der Klassiker der Parkettverlegung erlebt eine Renaissanc

Kurz erklärt: Was versteht man unter Fischgrät?

„Fischgrät-Parkett“ entsteht durch eine spezielle Form die einzelnen Parkettelemente anzuordnen, wodurch ein unverwechselbares Muster entsteht. Da dieses optisch an die Anordnung der Gräten am Fischskelett erinnert, wurde es danach benannt. Das Muster ergibt sich, weil die Parkettstäbe – je nach Vorliebe in verschiedenen Verhältnissen von Länge zu Breite – an ihrer Spitze im 90°-Winkel zueinander verlegt werden. So entstehen Reihen aus jeweils zwei Parkettstäben, die den typischen Fischgräten gleichkommen.

Eine weitere Möglichkeit der Musterbildung ergibt sich durch die doppelte oder dreifache Anordnung, die demnach auch als doppelter bzw. Dreifach-Fischgrät bezeichnet wird.
Beim sogenannten „Französisch Fischgrät“ sind die Parkettelemente beidseitig um 45 oder 60 Grad abgeschrägt. Zwischen den Legereihen bildet sich dadurch eine durchgehende Fuge.

Optische Wirkung eines Fischgrät-Parkett Bodens

Der gezackte Verlauf, der durch dieses klassische Verlegemuster entsteht sorgt für eine einzigartige und besonders prägnante Optik des Holzbodens. Diese hängt allerdings stark vom Maß sowie von der Anordnung der einzelnen Parkettelemente ab und kann so von sehr edel bis hin zu etwas markanter im Raum wirken. Speziell in großen Räumen entfaltet Fischgrät-Parkett seine volle Wirkung, wie man es beispielsweise in Prunkräumen zahlreicher Schlösser oder aber auch in diversen Museen und Galerien vorfindet. Mittlerweile findet Fischgrät-Parkett aber auch längst in kleineren Wohnräumen Einzug und zeigt ebenso dort, was er kann.

Trends neu interpretiert von Weitzer Parkett

In den meisten Fällen wird Fischgrät-Parkett nur im kleinen Format, wie Strip oder Stab angeboten. Wir als Trendsetter gehen einen Schritt weiter: Weitzer Parkett kreiert ebenso mit größeren Formaten – verlegt in Fischgrätoptik – unverwechselbare Bodenbilder, die für ein ganz individuelles Wohnambiente sorgen.

Die Kollektion Fischgrät

Eiche

gebürstet

Eiche

gebürstet

Eiche kerngeräuchert

gebürstet

Eiche

gebürstet

Eiche

gebürstet

Eiche

gebürstet

Eiche

gebürstet

Eiche

gebürstet

Eiche kerngeräuchert

gebürstet