Merkliste 
Navigation Anzeigen
15. Mai 2017 Kategorie: Allgemein

Kleben oder schwimmen?

Parkett verlegen ganz nach ihrer Wahl. Aber welche Möglichkeiten gibt es? So haben Sie den Durchblick.

Traditionell öffnen in Österreich im Mai die Schwimmbäder wieder ihre Pforten. Allerdings bleibt man, angesichts der aktuellen Morgentemperaturen, wohl eher gemütlich auf der Couch kleben. Barfuß gehen wir momentan also maximal am warmen Parkettboden zuhause, anstatt nassen Fußes auf kalten Schwimmbadfließen. Beim Parkett verlegen hingegen stellen sich diese beiden Möglichkeiten wohl gleichermaßen attraktiv dar, denn jede Verlegeart hat ihre Vorteile. Und das Beste daran, man kann sie sogar kombinieren.

Mit den folgenden Informationen können Sie Ihrem Bodenleger nahezu das Wasser reichen:

 

  Die vollflächige Verklebung ...

... ist die optimale Verlegetechnik für langfristige Lösungen und Fußbodenheizungen.

Ihre Vorteile:

  • Alle Weitzer Parkettböden können vollflächig verklebt werden
  • Der Parkettboden wird dadurch zum Flüsterparkett, der den Raumschall bis auf die Hälfte reduziert
  • Als erster und einziger Anbieter am Markt bietet Weitzer Parkett eine weichmacherfreie Gesamtlösung vom Parkettboden bis hin zum Klebstoff

„Quasi der Couchpotatoe, der nicht schnarcht …“


  Die schwimmende Verlegung ...

... ist die optimale Verlegetechnik für einen Wechsel des Parkettbodens, zum Beispiel bei einem Umzug.

Ihre Vorteile:

  • Zwei Möglichkeiten zum Parkett verlegen (Leimlos via patentiertem Double-Click-System oder mittels Verleimung von Nut und Feder)
  • Trittschallreduzierung durch Naturfaser-Unterlagsmatte um ca. 20 dB
  • Einfachste Ein-Mann-Montage und –Demontage bei Double-Click-Verbindung

„Quasi die Sportskanone, die ihren Badeanzug der Saison anpasst …“


  Die schwimmende Verklebung ...

... ist die optimale Verlegetechnik für eine schnelle, staubfreie und leise Renovierung des Bodenbelags.

Ihre Vorteile:

  • Einzigartige Systemlösung mittels „WP Looseglue Matte“, die für die perfekte Raumakustik sorgt
  • Verbindet alle Vorteile der Profi-Verklebung und der schwimmenden Verlegung
  • Der alte Bodenbelag bleibt unbeschädigt im Raum, welcher sofort wieder begehbar ist

„Quasi das Dornröschen im Swimmingpool …“

Hinsichtlich der Verlegetechnik brauchen Sie nun wohl nicht mehr ins kalte Wasser zu springen. Lediglich über das Verlegemuster sollten Sie sich noch Gedanken machen: Wollen Sie gerade oder diagonal durchs Becken schwimmen, dabei einem Fisch(grät) begegnen oder eignet sich Ihre Bikinifigur sogar schon für die „Strip-Optik“?

Naja, zumindest in Bezug auf Parkett verlegen kann Sie jetzt niemand mehr in Verlegenheit bringen!